Zu meiner Person

Christina Schön

1954 im Rheingau geboren, 2 Töchter, verheiratet.ChristinaSchoen

Über verschiedene Ausbildungsschritte – Gymnasiallehrerin, Fotografenlehre, Yogalehrerin – und weitere berufliche Suchbewegungen kam ich zur Körperpsychotherapie und zur Identitätsorientierten Psycho-Trauma-Therapie / IoPT.

Intensive Erfahrung konnte ich in 10 Jahren therapeutischer Arbeit (1992-2002)
in einer Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie gewinnen.Schwerpunkte: Körperpsychotherapie und Tanz- und Bewegungstherapie.

Seit 2001 bin ich mit vielfältigen Angeboten in eigener Praxis in Essenheim tätig.

Aus- und Fortbildungen zur therapeutischen Arbeit:

Ich bin allen Wegbegleiter*innen und Lehrer*innen dankbar für ihre Begleitung und Anregungen.  Aus tiefem Herzen Dank an Angelika Koppe, Joachim Lichtenberg, Franz Ruppert und Vivian Broughton. Mit ihren unterschiedlichen Forschungsansätzen und  ihren Unterstützungen in meinen Selbstbegegnungsprozessen konnte ich tief in mein Inneres eintauchen, „immer versehrter, immer heiler“, mich weiten, öffnen, tief atmen und beginnen, mich wieder zurück zu gewinnen. Viele Teile in mir, die ich lange wie fremd und unverbunden empfand, fügten sich wie ein Puzzle (wieder) zusammen. Von vielem was nicht zu mir gehörte, konnte ich mich trennen. Es entstand und entsteht weiter ein immer klareres Bild von mir selbst. Ein Fühlen von Klarheit, Einheit. Ein Erleben von  Verweben und Vernetzen……ähnlich einem bunten „Teppich“ unter meinen Füßen, der mich zunehmend sicherer trägt und mich auch wirken läßt in die Welt, wie es mir entspricht.                

Gerne begleite ich Sie auf ihrem ganz eigenen Weg.

Wer bin ich ?

Was will ich ?

Dies sind die zentralen Fragen der IoPT …..

Text folgt…